AllgemeinGrimm’s Gin
Grimm's Gin Edition

Grimm’s Gin

Wer kennt sie nicht, Klassiker wie Gin Tonic, Gin Fizz, Dry Martini oder Negroni – ohne Gin wäre die Getränkekarte jeder Bar um einiges kürzer!

In vielen Metropolen der Welt erlebt Gin gerade ein Revival. In London gibt es eine Gin-Bar mit mehr als 500 Sorten Gin, mit dem sich rein rechnerisch über 14.000 Möglichkeiten ergeben, Gin und Tonic zu mixen… unzählige Ginbars, auch in Berlin, haben sich ganz diesem Getränk gewidmet und zeigen klar: Gin trinken und auch herstellen ist ein stetig wachsender Trend!

Doch von vorn: …let’s beGin …

Hauptbestandteil und damit Grundlage von Gin sind Wachholderbeeren, die durch Destillation und Brennen zu Gin verarbeitet werden. Dry Gin ist eines der cleansten Getränke überhaupt, da künstliche Aroma- und Farbstoffe nicht erlaubt sind. Gin muß mindestens zweifach destilliert sein und sein Zuckergehalt ist äußerst gering. Ein weiterer Pluspunkt für den derzeitigen Boom sind die Ausgangsstoffe, Gin hat  nur natürliche und naturidentische Inhaltsstoffe. Wichtiger Bestandteil dagegen sind Kräuter (Botanicals). Sehr beliebt sind  Rosmarin, Minze oder Basilikum – die vielen Möglichkeiten, unterschiedlichste Geschmacksnuancen zu kombinieren sind ein weiterer Grund, warum Gin zu brennen gerade ein Foodtrend ist und derzeit so viele verschiedene Ginsorten entstehen.

Die unterschiedlichen Gins

Die drei heute am häufigsten vorkommenen Gin Varianten sind
London Dry Gin: er gilt als ungesüßter Gin, alle Botanicals werden komplett auf einmal hinzugegeben (z.B. Tanqueray London Dry gin, Gordon’s LDG, Bombay Sapphire)
Dry Gin: ungesüßter Gin mit sukzessiver Zugabe der Botanicals, aber das Hinzufügen von künstlichen Aromen und Farbstoffen ist erlaubt (z.B. Botanist, Letherbee, omg)
New Western Dry Gin: ist eine Weiterentwicklung der Dry Gins, bei der die Wachholdernote jedoch durch andere Aromen verdrängt wird. Die meisten deutschen Gins fallen in diese Kategorie, auch unser Grimm’s Gin und das interessante ist dann die Ausgewogenheit des Geschmacks oder ungewöhnliche und interessante Geschmackskompositionen zu entwickeln. Neben unserem Grimm’s Gin gehören z.B. auch The Duke, Hoos Pink Grapefruit, Ferdinands oder Monkey 47 zu dieser Gin Varinante.

Weniger bekannt ist Plymouth Gin (der aus dem Gebiet rund um Plymouth kommt), Old Tom Gin (ein Gin, wie er im 17. und 18. Jahrhundert hergestellt wurde und der durch die Zugabe von Zucker süßer ist, als die gängigen Gins), Genever – ein hauptsächlich aus Holland stammender Gin, der je nach Verfahren sehr malzig schmeckt (z.B. Bobby’s) oder eher nach einem klaren Kornbranntwein mit wenig Wachholdernote. Ausserdem gibt es noch Sloe Gin, der eigentlich ein etwas süßerer Likör ist und einen Alkoholgehalt zwischen 15-30% hat (z.B. Monkey 47 Sloe) und die sogenannten Reserve Gins, die in Holzfässern lagern, bevor sie abgefüllt werden.

v.l.n.re Rosmarin, Thymian, Minze

Gin-Sorten mit Kräutern haben einen interessanten Nebeneffekt: neben dem guten Geschmack ist bei ihnen auch eine entgiftende Wirkung für den Körper nachgewiesen worden. Gin ist daher ein echtes Detox-Getränk (natürlich macht die Dosis das Gift, wie schon Paracelsius festgestellt hat. Aber in Maßen haben die verschiedenen Kräuter zusammen mit dem Wacholder eine Detoxwirkung, da sie die Nierenfunktion anregen und dies zu einem schnelleren Abbau von unerwünschten Stoffen im führt. Mediterane Kräuter wie Thymian, Basilikum, Salbei mit seinen Bitterstoffen oder Rosmarin sind dabei ebenso im Gin enthalten, wie Lavendel oder auch exotischere Kombinationen aus Orangenblüten oder Koriander.

Urban Gardening bei Grimm's Hotel am Potsdamer Platz, den gesamten Blog Artikel finden Sie unter dem link:

Grimm’s GINspiration und GINvolles Geschenk

Bei unserer Grimm’s Gin Edition wurde von unserem Barkeeper eine ungewöhliche Kombination aus Mandarinenminze, grünem Tee und Kardamom gewählt, wobei Mandarinenminze sich nicht mit der bekannten Minze (verwendet für Pfefferminztee) gleichgesetzt werden kann. Mandarinen-Minze hat einen frischen, fruchtigen Duft nach Mandarinenschalen und enthält keinen dominanten Minzgeschmack. Sie wird auch oft für Desserts, Kuchen und Torten verwendet und entfaltet zusammen mit mit orientalischem Kardamom und asiatischen grünen Tee einen ungewöhnlichen, klaren und frischen Geschmack mit hohen Prozenten, die bei der Ginherstellung manchmal niedrigeren Prozenten weichen. Die ungewöhnlichen Zutaten und die geringe Stückzahl unserer Gin-Edition machen Grimm’s Gin zu einem idealen Geschenk oder Mitbringsel für Gin-Fans oder solche, die es werden wollen und das Ungewöhnliche lieben.

Hergestellt wurde vor Ort, in der ältesten Destillerie Berlins bei Mampe, deren Markenzeichen die ursprüngliche schwarze Steingutflasche ist – einfach bei uns im Hotel an der Bar probieren!

In diesem Sinne

Chin Gin!

 

Was? Grimm’s Gin, Limited Edition

Wann? ab sofort an der Bar und im Hotelshop

Wo? überall in unseren 3 Grimm’s Hotels

Preis? 59 Euro/ Flasche