Ein etwas anderer Urlaub in Berlin

01. Juni 2020  // BLOGEINTRAG
Nach dem Corona-Lockdown öffnen jetzt wieder die Hotels und Restaurants in Berlin.
Die märchenhaften GRIMMs Hotels punkten mit Charme und bestem Hygienekonzept.

Lockerungen der Corona-Maßnahmen in Berlin

Auch wenn die Fallzahlen in Deutschland vergleichsweise gering ausfallen, dürfte den meisten Menschen hierzulande klar sein, dass die Corona-Pandemie noch nicht vorüber ist. Strenge Hygienevorschriften, ein Mindestabstand von anderthalb Metern sowie Mund- und Nasenschutz in Bussen und Bahnen sowie Geschäften ist Pflicht. In Berlin sind zumindest wieder kleine Versammlungen bis zu 50 Personen erlaubt. Auch Museen, Zoos, Botanischer Garten, Gedenkstätten, Galerien und Bibliotheken dürfen wieder besucht werden. Unter strengen Regeln zwar. Doch in den letzten Wochen und Monaten haben wir alle wieder gelernt, uns auch über kleine Dinge und etwas mehr Normalität zu freuen.

Berlins einzigartige „Außengalerie“

Was nicht nur uns besonders weh getan hat, war der Lockdown der Restaurants und Hotels. Und so freuen wir uns umso mehr, dass in Berlin Restaurants seit dem 15. Mai wieder geöffnet haben und Hotels ab dem 25. Mai wieder Touristen beherbergen dürfen. So stieg bei uns die Sehnsucht nach Reisen in den letzten Wochen doch sehr. Jetzt möchten wir auch gern die wiedererlangte Reisefreiheit nutzen für einen Kurz-Urlaub im eigenen Land. Bei der Wahl der geeigneten Destination müssen wir gar nicht lange überlegen: Der erste Urlaub nach acht Wochen Lockdown wird uns in die deutsche Hauptstadt führen. Zwar stehen Städte- und Erlebnistrips bei uns generell hoch im Kurs. Doch selbst unter unseren favorisierten Orten nimmt Berlin eine Ausnahmestellung ein. Nicht nur, weil die Metropole weitläufig ist und über Grünflächen wie kaum eine zweite verfügt. Berlin kann bei uns besonders punkten mit einer einzigartigen „Außengalerie“ an Denkmälern und Monumenten. Was uns an Berlin auch immer wieder aufs Neue begeistert ist, dass gleich neben historischen, ja geschichtsträchtigen Gebäuden auch immer wieder Parks und Grünflächen zum Erholen und Reflektieren einladen. So haben wir neben Highlights aus den Reiseführern auch immer viel Schönes und wenig ausgetretene Pfade auf unseren Streifzügen durch Berlin entdeckt.

Mit gutem Beispiel voran – die Berliner GRIMMs Hotels

All das jetzt wieder erleben zu können, elektrisiert uns geradezu. Gleichwohl, ein etwas mulmiges Gefühl bleibt trotz aller Vorfreude auf den Urlaub. Die Frage, die uns vor allem beschäftigt: Sind die Sicherheits- und Hygienemaßnahmen im Hotel ausreichend, um die Gefahren einer Infektion mit dem Coronavirus so gering wie möglich zu halten? Hinzu kommt, dass wir uns zwar mit den geltenden Regeln in unserem Bundesland auskennen, nicht aber unbedingt mit denen des Urlaubsortes.  Aspekte, die wir bei unseren Recherchen zu einem passenden Hotel ebenfalls berücksichtigt haben. Besonders interessant für uns sind dabei solche Hotels, die Fragen und Sorgen ihrer Gäste ernst nehmen. Noch besser gefällt uns aber, wenn diese sich nicht nur hierzu bekennen, sondern dies auch anhand von Maßnahmen belegen können.

So sind wir auf das GRIMMs am Potsdamer Platz gestoßen. Bei dem charmanten, inhabergeführten Hotel mit seinen gut 70 Zimmern handelt es sich nicht um eine unpersönliche Bettenburg. Zudem ist es zentral und dennoch ruhig gelegen, mitten im Herzen Berlins an einem der schönsten Parks. Genau das, was wir uns für unseren Berlin-Urlaub wünschen.

Mal abgesehen, dass uns dieses – im wahrsten Sinne des Wortes – märchenhafte Hotel allein wegen seines Konzepts in den Bann geschlagen hat. Für uns ist ebenso wichtig, dass das GRIMMS-Team auf seinen Internetseiten unter „Aktuelles“ auch genau die Fragen beantwortet, die Hotelgästen in Zeiten von Corona besonders am Herzen liegen: Wie sieht es aus mit den Hygienestandards bzw. der Hygiene in den Zimmern? Wird desinfiziert und das Hotelpersonal speziell geschult? Wie läuft der Check-In ab? Kann ich unbeschwert mein Frühstück oder Abendessen im Restaurantbereich oder auf der Terrasse unter freiem Himmel genießen? Und last but not least wird hier auch verraten, was in Berlin aktuell erlaubt ist. Prima, GRIMMs, wir kommen!
share on WhatsApp
share on Facebook