Grimms Hotels

Lange Nacht der Museen in Berlin am 27.08.2022

Museumsfans haben schon lange darauf gewartet, nach fast 2 Jahren Unterbrechung ist es wieder soweit: Die lange Nacht der Museen feiert am 27.08.22 ihr Comback. Mit dabei sind 70 Museen, 15 davon öffnen zum ersten Mal Ihre Türen für das Event und es gibt über 700 Veranstaltungen mit Expressführungen, Live-Performances, Lesungen oder einem Blick hinter die Kulissen. Viele der Museen sind nur einen Katzensprung von unseren Hotels am Potsdamer Platz und Mitte entfernt und können leicht zu Fuß erreicht werden.

Erstmals bei der Museumsnacht dabei ist der Hamburger Bahnhof mit seinen aktuellen Ausstellungen. Das Museum bietet dabei unterschiedliche Möglichkeiten, um sich mit der Kunst vertraut zu machen: zu unterschiedlichen Zeiten beginnen Angebote für Eilige, Faule, Kommunikative, Architekturbegeisterte oder englischsprachige Führungen.

Gezeigt wird in den Sammlungen zeitgenössische Kunst, derzeit unter dem Thema „Balance“. Werke von Künstler*innen wie Andy Warhol, Cy Twombly oder Imi Knoebel sind dort zu sehen. Außerdem präsentiert „Under Construction“ Neuankäufe und anlässlich des 25-jährigen Bestehens des Museums wird in der historischen Halle die Ausstellung „Church for Sale“ gezeigt. Die Rieck-Hallen sind Ausstellungsort der 12. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst, die noch bis zum 18.September läuft.

Nähere Informationen zum Museum und den laufenden Ausstellungen findet man unter dem link https://www.smb.museum/museen-einrichtungen/hamburger-bahnhof/home/

Hamburger Bahnhof - Ausstellung "Balance" (© Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / Thomas Bruns © Georg Baselitz 2022 © (Salomé) VG Bild-Kunst, Bonn 2022)
Sturtevant, Warhol Flowers, 1990 Siebdruck und Acryl auf Leinwand Staatliche Museen zu Berlin, Nationalgalerie / 2019 Schenkung © Archiv Paul Maenz / Estate Sturtevant, Paris

Unheimlich fantastisch

Ein weiterer neuer Teilnehmer bei der Langen Nacht der Museen ist die Berliner Staatsbibliothek. Dort kann man aus Anlaß des 200. Todesjahres viele neue Seiten des weltbekannten Schriftstellers E.T.A. Hoffmann in der Ausstellung „Unheimlich fantastisch“ kennenlernen. Handschriften, Bücher und Objekte werden in neuem Kontext gezeigt und ziehen einen Bogen bis in die heutige Zeit: was dachte er über künstliche Intelligenz oder wie schuf er ganz ohne Social Media seinen eigenen Avatar? Es werden in der Ausstellung, die von über 300 Veranstaltungen europaweit begleitet wird und noch bis 2. November 2022 zu sehen ist, erstaunlich aktuelle Bezüge gezeigt, die diesen großartigen Schriftsteller aktueller denn je erscheinen lassen.

Nähere Informationen zur Ausstellung sind auf der Webseite der Staatsbiblibliothek unter folgendem link zu finden: https://blog.sbb.berlin/termin/unheimlich-fantastisch-2022/

Museum für Naturkunde (Foto (c) Oana Popa)

Neben diesen beiden Newcomern gibt es natürlich auch wieder all die weltbekannten Museen und Sammlungen, die auch schon in den vergangenen Jahren dabei waren, wie beispielsweise das Museum für Naturkunde, die Museen der Museumsinsel, die Sammlung Berggruen, das Bröhan Museum oder die Berlinische Galerie u.v.a.m.

Das gesamte Programm, Preise und wann es genau losgeht, ist nachzulesen unter https://www.lange-nacht-der-museen.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.